Montag, 25. Juni 2012

Ich hab sie euch mal mitgebracht...

... die beiden Übeltäter!

Denn nach den Erdbeeren ist nun der Salat dran.
Die beiden haben es sich schon richtig gemütlich gemacht und führen sozusagen "Unterhaltungen" mit den Kaninchen die unter ihnen im Gehege hüpfen.

Ich wunder mich nur noch über eines... Warum wachsen auf unserem Balkon noch keine Nussbäume? Schließlich stecken die Nüsse nun überall, jede einzelne Pflanze ist mit ihnen untergraben...

Findet ihr auch, dass sie auf dem Bild so sehr nach A- und B-Hörnchen aussehen?

Kommentare:

  1. ... und so wie es aussieht, sind sie auch genauso frech. Aber ehrlichgesagt könnte ich ihnen nicht böse sein, denn ich liebe Eichhörnchen und würde wohl extra für sie Salat und Erdbeeren pflanzen, nur um sie anzulocken... :-)

    LG, Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Hostas erweisen sich bei mir seit Jahren als perfekt für Kübel und Schattenhof. Selbst die -20°C letzten Winter haben ihnen absolut nichts ausgemacht. Letztes Jahr wurden sie im Mai komplett zerhagelt udn trieben einfach neu aus, um im Juli dann genauso üppig zu sein wie immer. Und während alles andere, selbst der Farn, von den Schnecken und Raupen zerfressen wird, bleiben die Hostas heil. Hätt ich sie nicht, wärs ziemlich kahl bei mir, denn sie decken mit ihren Blättern alles zu. Hostafan, merkt man, oder? ;-)

      In den Fugen wachsen inzwischen überall Erdbeeren, (zurückentwickelt zu Walderdbeeren), Frauenmantel, Breit- und Spitzwegerich, Farn, Veilchen, Heucheras, Akelei und kleine, kriechende Glockenblumen. Manchmal hab ich den Eindruck, sie gedeihen dort besser als im Topf.

      Lieber Gruß,
      Katja

      Löschen
  2. ja so sehen sie aus *lach* das sind zwei Raupauken aber so süss an zuschauen!
    Was die alles anfressen so klein wie sie sind..

    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen