Mittwoch, 6. Februar 2013

Die Folgen einer Waage...

Er stand hier nur rum.




Von einer Ecke in die andere wurde er geschoben, seines richtigen Sinns habe ich ihn vor zwei Jahren enthoben. Seitdem überlegte ich hin und her... was mache ich mit ihm?

Zweimal war seine Zeit fast gekommen, ich überlegte, ihn wegzuwerfen.
Sein Glück dass ich sowas nicht kann... und meines... unseres...

Nachdem ich die Waage bestellt hatte, wollten Herr HildeWeit und ich uns einen ruhigen Abend machen. Daraus wurde nix *gg*
Mir fiel mein Schreibtischaufsatz in den Blick, womit die große Umräumerei begann... ein hin und her war das...

Noch fehlt es ihm etwas an Deko, aber er steht am richtigen Platz, als hätte er schon immer dort hingehört *gg*


<a href="http://blog-connect.com/a?id=590069426343434136" target="_blank"><img src="http://i.blog-connect.com/images/w/folgen4.png" border="0" ></a>


Kommentare:

  1. Also wenn ihr euch doch noch von ihm trennen möchtet, ich nehme ihn sofort!
    So einen könnte ich gut gebrauchen, aber wie es ausschaut passt er hervorragend in eure Küche!
    Liebe Grüße vom Frollein

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nanne,
    ist ja lustig, denn das Buch Geschenke aus meiner Küche habe ich auch gerade verschenkt (siehe mein vorletzter Post). Oder war es aus dem Backbuch? Annik Wecker hat ja auch für ein Cafe bei uns in München gebacken, doch ich glaube, daß das nicht mehr aktuell ist.
    Jetzt werde ich mir die Bücher von ihr doch mal selbst zulegen müssen *lach*.
    Sei ganz lieb gegrüßt,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Mit etwas Verspätung schaffe ich es auch Deinen Blog zu besuchen, liebe Nanne. Vielen Dank für die tollen, kreativen Ideen - sobald mein Haus fertig ist, habe ich bestimmt genug Zeit einige davon umzusetzen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen