Mittwoch, 22. August 2012

Vernähen? Vernaschen? Nee, backen!




Außerdem: 2 Backbleche, Backpapier, Ausstecher (in meinem Fall zwei verschieden große Gläser und ein Strohhalm)

Die Kekse Backen bei 200° (Umluft 180°) 12 Minuten. 

Wir schreiten zur Tat ;)

Zitrone heiß waschen, Schale abreiben, mit der Butter, dem Puderzucker dem Eigelb, einer Prise Salz und dem Mehl zu einem glatten Teig verkneten. Teig in Folie gewickeln eine Stunde kühlen stellen.

Backblech mit Papier belegen, Teig 3mm dünn ausrollen (entweder auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche oder ihr macht es so wie ich - zwischen zwei Bögen Frischhaltefolie).




Nun beginnt das Ausstechen der Kreise (ihr könnt sie natürlich verschieden groß ausstechen)




Die Teigkreise kommen auf das Backblech




Vergesst nicht ( ich habe es getan ) den Backofen vorzuheizen. Spätestens jetzt ;)

Hier braucht ihr auch das kleinere Glas, damit die Teigkreise das Aussehen eines Knopfs bekommen. Sein Rand wird in die Teigkreise gedrückt.




Was fehlt noch?
Der Strohhalm ;)




Ab damit in den Ofen und guten Appetit. 

Quelle ist im übrigen folgendes GU-Buch: backLUST von Andreas Neubauer/Axel Müller/Barbare Sedlmayr (ISBN:978-3-8338-1217-0)


Kommentare:

  1. Danke , die Knopfkekse backe ich öfters im Aedvent - sind echt lecker & witzig .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  2. Dei Knopfkekse sind ja klasse.Muß Spaß machen sie zu verspeisen.
    Schönen Tag und lieeb GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  3. Knopfkekse, das ist ja eine tolle Idee!
    Hier hättest Du keinerlei Abnahmeprobleme für Kuchen & Co. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  4. Deine Knopfidee ist wirklich genial! Wunderschön und sehr lecker sehen Deine Kekse aus.
    Eine glückliche Woche mit ganz viel Sonnenschein wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen