Montag, 9. April 2012

Das Osterüberraschungsei...

...präsentierte sich während dem Fototermin auf den Regnitzwiesen von seiner besten Seite. *gg*





Na, wo hat es sich denn versteckt? Man sieht das Ei vor lauter Wiese nicht.





Oh, doch, hier ist es tatsächlich zu sehen. Es kommt daher auf einem Nest aus Puffreis und Schokolade.


Was wohl die Füllung ist? *gg*























Es hat mächtig viel Spaß gemacht, dies zu backen. Ein Experiment. Die Sache wars wert. Selbstgemachte Überraschungseier sind der Renner, hab ich festgestellt.

Kommentare:

  1. Liebe Nanne,

    habe Deinen tollen Blog gerade erst entdeckt.
    Ich wünsche Dir auch noch tolle Ostern.

    GGLG Ilka

    AntwortenLöschen
  2. Hallo liebe Nanne,
    ich weiß, dein Post ist schon bald 2 Jahre alt, aber ich hab ihn logischerweise erst jetzt entdeckt. Magst du erklären oder posten, wie du den Kuchen ins Ei gekriegt hast? Das ist doch Kuchen, oder? Das ist echt ein tolles Überraschungsei!

    AntwortenLöschen