Donnerstag, 17. Mai 2012

Schnecken...


Eigentlich mag ich sie ganz gerne, die Konstruktion ihrer Schneckenhäuser, ihr Verhalten, ihre Farben... ein bisschen ekele ich mich vor der Schleimspur, ok, aber tut das nicht jeder?

Heute habe ich mich wahnsinnig über sie geärgert - genauer gesagt über die Gattung Naktschnecke.
Zweiter Stock eines Wohnhauses, Treppenhaus, wie kommt die da hin?
Und warum zum Teufel muss sie meine Sämlinge/Aussaat fressen?

Tagelang war ich dem Schädling auf der Spur, erst heute bin ich ihr aufgelauert.

Die Bilder hier haben auch etwas positives *gg*
Mir fällt gerade auf, wieviel Giersch es auf der Wiese meiner Großeltern gibt.
Nun weiß ich welchen Salat es im Juni gibt (und dass ich von meiner Oma für verrückt erklärt werde *gg*)


Kommentare:

  1. Dieses Jahr gibt es zum Glück recht wenig Nacktschnecken. Wie sie es aber die Treppe hoch geschafft haben? Was für leckere Sämlinge haben sie dann da hin gelockt?
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Nanne,
    danke fürs Daumen drücken und für deine Glückwünsche. Zu mindestens arbeitplatzmäßig kommen wir uns nun ein Stück näher!

    Sag mal, was für einen Salat gibt es denn im juni und warum hält dich deine Oma für verrückt?

    Gruß vom frollein

    AntwortenLöschen
  3. Du schaust dann aber eindeutig Richtung Mittelmeer - ich zur Ostsee. :-)
    Und, schon Giersch gegessen, oder Ihn den Schnecken überlassen...? ;-)
    Ich mag Schnecken auch sehr. Die mit Haus. Auf die ohne bin ich nicht so gut zu sprechen, die fressen immer meine Pflanzen.

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen