Montag, 21. Mai 2012

Sich einfach mal was gönnen...

Warum eigentlich nicht? Das habe ich mich heute gefragt nachdem ich direkt nach der Arbeit ab in den Garten bin. Ich hab es sowas von gebraucht - zur Entspannung.

Unser Garten birgt jede Menge Schätze die im verborgenen Leben. Stellenweise sind die Pflanzen der Wildnis überlassen. Das ist hier auch gewünscht. Schließlich wollen wir auch Wildkräuter im Garten haben. Also wird nicht jedes Unkraut gejätet, vieles wird gegessen oder für Heilzwecke genutzte.
Das einzige Unkraut was heute gejätet wurde - und wohl auch die ganzen nächsten Wochen noch gejätet wird - ist das Gras. Auch dieses verkommt nicht, es wird genutzt als Kaninchenfutter.

Mich hat bei Einzug sehr die Denkweise meiner Nachbarin ergriffen. Sie war meiner so ähnlich... hier wird nicht gespritzt, alles hat seinen natürlichen Kreislauf, das Kraut darf wachsen, jedes Tier leben wo es will - und so kam es wie es kommen musste *gg*

Einer meiner heutigen Schätze, unter all dem Gras:

Minze allerlei Art




Was daraus wurde?



Meine Insel des Tages - frischer Pfefferminztee

Kommentare:

  1. Daraus hätte ich mindestens drei Kannen voll gekocht. :-)
    Allerdings hab ich auch nicht so unendlichen nNchschub, da bei mir ja alles nur in Töpfen wächst. Eisgekühlt mit etwas Zitrone mein libestes Sommergetränk...

    Herzlicher Gruß,
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm ja, die Menge:3 nehme ich ungefähr für meine 1l-Kanne. Und dann bleibt die Minze drin, bis der Tee leer ist. Schmeckt sehr aromatisch.
      Auf deine vielen Beerensträucher bin ich ja schon ziemlich neidisch, die gedeien mir hier leider nicht im Kübel - meine Gojibeeren hat letztes Jahr der Mehltau dahingerafft. Ein vollschattiger Hof ist leider nichts für Beeren. .-(

      Herzlicher Gruß,
      Katja

      Löschen