Sonntag, 2. August 2015

...aus einfach mach wunderbar...

... oder, in Kurzform: einfachwunderbar. 


Ihr Lieben, wie ihr seht, das ist der neue Blogname.
Er passt besser zu mir, 
zu dem was ich geworden bin, was das Leben aus mir macht :)

 Was soll ich sagen, ich war Ewigkeiten nicht mehr hier, 
umso schöner ist es euch alle versammelt zu sehen.

Niemand von euch ist gegangen, alle Leser sind geblieben. 
Ich muss schon sagen, ich hab deswegen immer mal wieder ein/zwei Tränchen verdrückt, 
denn während meiner Bloglosen Zeit, während ich hin und her überlegt habe,
ob ich weitermache oder es bleiben lasse,
kam ich immer wieder hierher.

Mir stellten sich Fragen über Fragen...

... will ich so weiter machen?
... was genau ist es was mich am bloggen stresst?
... was ist mein Blog für mich? 
... wo sonst führe ich mein "Tagebuch"?
... was will ich damit erreichen?

Die Antworten kamen erst nach und nach...

... nein, ich will nicht so wie bisher weiter machen, es muss sich was ändern, der Blog, so wie er ist, ist nicht mehr "mein Blog". 
Wir haben uns in der Form auseinandergelebt.

... mein eigener Perfektionismus. 
Ich hatte mir zum Ziel gesetzt, jeden Monat einen neuen Header zu kreiren, täglich einen Post hochzuschicken, zu kommentieren, an festen Tagen bei bestimmten Aktionen mitzumachen,
Bilder in Bestqualität zu machen. 
Gefallen mir die Bilder nicht, gibt es auch keinen Post. 
Basta.

... ich habe den Blog in einer Zeit als ich das Gefühl hatte ich kann nichts aus dem Boden gestampft. Immer wieder habe ich mir mit dem Blog vor Augen geführt, was bzw. wieviel ich alles kann.
Er ist meine Form des "mich selbst nicht vergessens"

... nirgends, denn so wie hier ist es mir sonst nirgends möglich zu dokumentieren/kommunizieren.
Facebook eignet sich nicht, es regt mich fürchterlich auf wenn der Post rauf und runter schießt und durch zig Kommentare die gut und gerne irgendwann abschweifen nicht mehr seinen Sinn erfüllt. Abgesehen davon, das nicht jeder mir aus der Seele lesen soll. 

... ein ankommen bei mir selbst. 
Ein Wohlfühlen.
Ein Daheim sein.

Was also ändert sich?

... Wie ihr seht, der Header ist weg. 
Das tue ich mir in der Form wie vorher geplant nicht an.
Ich will es ganz einfach.
Einfach für mich.

... auch Bilder in Massen wird es nicht geben. 
Die Posts gestalten sich mal so, mal so.
Kommentieren werde ich wie ich dazu komme.
An Aktionen sporadisch teilnehmen, wenn ich was passendes habe.
Je nach Zeit und Laune.

... Ihr werdet in nächster Zeit "wechselhaft" von mir hören.
Nicht immer wird es einen Post mit Bild geben, dafür vielleicht auch mal ein paar kurze Zeilen. 
Nicht immer Eitel-Sonneinschein-Posts. 
Immer mal wieder auch meine persönlichen Katastrophen, 
denn eine Chaotin bin und bleibe ich ;) 

... der Blog bleibt mein Tagebuch.
Er ist gold wert, hier an dieser Stelle mit dem was ihr und ich daraus machen.
Ihr gehört dazu :)

... ich will nicht nur erzählen...
... ich möchte auch weiter geben. 
Das nämlich war einer der Ursprungsgedanken.
Das ist etwas, was mit der Zeit verloren gegangen ist.
Das ist genau der Teil, der mir am meisten fehlt.
Der Teil, welcher verloren gegangen ist.
Ich hole ihn mir wieder.
Bestimmt!

Macht es gut ihr Lieben, 
Nanne ;)

Kommentare:

  1. Hallo Nanne,
    mal eine ganz naive Frage:
    muss ich mich nun unter deinem neuen Blognamen noch einmal bei dir eintragen?
    Deinen Entschluss, dir beim Bloggen weniger Stress zu machen, finde ich prima.
    Der eigene Perfektionismus ist wohl unser größter Feind. Mit ihm habe auch ich immer wieder zu kämpfen ...
    Viel Spass wünsche ich die auf deiner alten - neuen Seite. Wir lesen uns.
    Claudiagruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,
      nein, du musst dich nicht nochmal neu eintragen. Die Blogadresse ist dieselbe geblieben, über die läuft das Ganze.

      Auf jeden Fall ;)

      LG Nanne

      Löschen
  2. Liebe Nanne,
    so so. .. ich habe dich also wach gerüttel? *grins* Na gerne geschehen ;-)))
    Ich freue mich wieder von dir zu lesen. Erstens.
    Zweitens finde ich es gut,dass du dir den Stress abgeschüttelt hast. Ich verstehe dich und kenne dieses hin und her. Wie blogge ich,worüber schreibe ich,welche Aktionen gefallen mir und schaffe ich es überhaupt teilzunehmen und wenn ja,setze ich mich dann nicht schon wieder unter Druck?
    Ich habe nie aufhören wollen und für mich es mittlerweile so gelöst,das ich so mache wie ich kann.
    Alles ist ständig im Wandel und weshalb sollte ich morgen nicht mal was ausprobieren und übermorgen wieder sein lassen? Rechtfertigen? Muß ich mich niemanden. Ich habe beschlossen zu wachsen mit meinem Blog. Ich kann nicht alles auf einmal also dauert es halt bis ich vielleicht das perfekte Foodfoto or whatever hinkriege.
    Ich glaube du schaffst es deinen Rhythmus zu finden bei dem du sich Spaß an der Sache empfindest.
    Ohne Spaß ist doch scheiße,oder? !!! ;-))))
    Herzliche Grüße
    Naddel

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Nanne,
    schön, von dir zu lesen. Das Bloggen soll dir wirklich keinen Stress bereiten und einfach ganz viel Spaß machen. Gell, das schreibt sich so leicht. Ich kenne es wenn man länger nichts gepostet hat das indirekt ein kleiner Druck kommt.
    Schön, daß du eine gute Lösung für dich gefunden hast.
    Ganz herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt alles richtig gut, liebe Nanne! Dein Blog und das Bloggen im Allgemeinen soll Spaß machen und nicht in Stress ausarten. So mach ich es auch. Wenn ich was Passendes hab, wird gepostet, und wenn nicht, dann eben nicht. Und die Verlinkungen an bestimmten Tagen, klappen manchmal, aber oft hab ich auch nichts dazu beizutragen.
    Also geh die Sache ganz entspannt und nach Lust und Laune an, dann wird alles gut! Ich freu mich auf dich!
    Ganz lieben Gruß,
    Trixi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Nanne,
    ich habe dir wegen der Tapete in meiner Küche geantwortet und den Link reingeschrieben (auch nachträglich im Post).
    LG Naddel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Nanne,
    ich bin so happy, dass du wieder da bist!
    Finde ich gut, es so zu machen, wie man dazu kommt!
    Hab manchmal auch lange Pausen, glaube ein halbes Jahr war auch mal dazwischen..
    Liebe Grüße und pass auf dich auf,
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Dein Blog war ganz einigartig und wunderbar, das wird auch der Neue werden ♥

      Löschen